“Lange Tage” beim Kunstverein Rüsselsheim

Kunstverein Rüsselsheim Logo

Für das Projekt „Lange Tage“ hat der Kunstverein Rüsselsheim, Künstler eingeladen, mit denen er zusammen gearbeitet hat und zusammenarbeitet und sie um einen künstlerischen Kommentar gebeten, welcher auch über die Tagesaktualität hinausgeht und zentrale, zeitunabhängige Formen von Krisenerscheinungen und deren Bewältigung thematisiert. Über 25 Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Zeichnung, Illustration, Malerei, Fotografie,  Skulptur und anderen beteiligen sich am Kunstprojekt „Lange Tage“ .

Parallel dazu wird mit dem Format „Lyrik“ in Form ausgewählter Gedichte ei Blick auf die unterschiedlichen, zeitunabhängigen Aspekte von Krisen geworfen. Zwei Kunstformen treten in einen Dialog über Krisen auf einem aktuellen Hintergrund, spiegeln die Situation und bieten Impulse und Anlässe zum Nachdenken.  In einem ersten Schritt des Projektes veröffentlicht der Kunstverein über einen Zeitraum von etwa 12 bis 15 Wochen künstlerische Arbeiten und die Gedichte jeweils ein bis zweimal wöchentlich unter dem Titel „Lange Tage“ im Newsletter und auf der Homepage des Kunstvereins. Sobald es die Zeit zulässt, werden die Kunstwerke in Form einer Ausstellung im Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim präsentiert und damit die Möglichkeit geboten, die Arbeiten direkt und unmittelbar zu betrachten. Eine Dokumentation ist geplant.

Die bisherigen Werke der Reihe „Lange Tage“ sind auf der Website des Museums Rüsselsheim zu sehen, und sollen dort auch – in der Postcorona-Zeit – physisch ausgestellt werden. Die Werke können erworben werden.

metropolkultur logo

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen