ZEPHYR – Raum für Fotografie der Reiss-Engelhorn-Museen: smart as photography – be an artist today!


Ausstellung: 3. Februar bis 3. März 2019
Tagung: 28. Februar bis 2. März 2019

AUSSTELLUNG

Die Ausstellung bei ZEPHYR spiegelt verschiedene Facetten der Smartphone-Fotografie wider, die sich aus dem Umgang der Künstler mit der stets verfügbaren Kameratechnik ergeben. Welche Wege gehen Künstler, um das Smartphone zu nutzen? Wie präsentieren sie die Ergebnisse hiervon und wie verändert sich Bedeutung des Einzelbildes durch die Bilderflut? Die Ausstellung wirkt eigenständig, kann aber natürlich zur Vorbereitung auf die Tagung besucht werden.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstlerinnen:
Douglas Busch, David Campany, Forensic Architecture, Dieter M. Gräf, Katrin Koenning, Simon Menner, Rosa Roth, Anastasia Samoylova, Joachim Schmid und Alistair Taylor-Young.

TAGUNG

Florian Waldeck-Saal, Museum Zeughaus C5, 68159 Mannheim

Kaum ein anderes Medium beeinflusst unser Alltagsleben so stark wie das Smartphone. Mit ihm planen wir unseren Tagesablauf, pflegen unsere Kontakte und halten die schönsten Momente unseres Lebens fest. Die ungeheure Menge an Nutzern eröffnet ungeahnte Möglichkeiten sozialer, pädagogischer und vor allem auch künstlerischer Praxis.

Tagungssprachen sind Englisch und Deutsch.

Referentinnen und Referenten: Cord Arendes, Douglas Busch, David Campany, Forensic Architecture, Dieter M. Gräf, Katrin Koenning, Yasmin Meinecke, Simon Menner, Ina Neddermeyer, Rosa Roth, Anastasia Samoylova, Thomas Schirmböck, Joachim Schmid und Alistair Taylor-Young.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei.
Anmeldung bitte unter: smart@zephyr-mannheim.com

| Zephyr

metropolkultur logo

Kunsthalle Mannheim: Zoom! – Junge Kunst aus Thüringen

Eine Ausstellung junger Kunst aus Thüringen bietet Malerei, Objekt, Installation, Fotografie und vieles mehr. Von der Landschaftsmalerei (Adam Noack) über Fotografien von Überwachungskameras (Paul-Ruben Mundthal) und Porträts depressiver Menschen (Nora Klein) bis zur satirischen Auseinandersetzung mit der Tagespolitik („NSU-Paulchen von Benedikt Braun) reicht ein Spektrum künstlerisch anspruchsvollster Konzepte, die an Vielfalt und Tiefgang ihres gleichen suchen. Ob es sich um Bilder vom Arbeitsleben (Enrico Freitag, Stefan Schiek) handelt, um Pastell-Porträts von Jugendlichen (Ulrike Theusner), um grellfarbige malerische Explosionen auf der Leinwand (Marc Jung) oder um Schwalbennester für Mannheim (Konstantin Bayer), immer gehen diese Arbeiten unter die Haut und machen Lust auf mehr. Auf mehr Thüringen!

ZOOM

Konstantin Bayer, Benedikt Braun, Enrico Freitag, Marc Jung, Nora Klein, Paul-Ruben Mundthal, Adam Noack, Stefan Schiek, Ulrike Theusner
Mannheimer Kunstverein 23.9. – 21.10. 2018

| Mannheimer Kunstverein

metropolkultur logo

Horst Hamann: Sehfahrten – Fotoausstellung im Mannheimer Kunstverein

Im Archiv des Mannheimer Fotografen Horst Hamann, der mit seinen Schwarzweiß-Fotografien »New York Vertical« berühmt geworden ist, finden sich Aufnahmen seiner Sehfahrten rund um die Welt: Nordamerika, Südamerika, Jamaika, Tansania, Frankreich und – natürlich – Mannheim. Sie zeigen das, was er mit eigenen Augen und mit der Kamera erlebt hat. Wie ein Koffer voller Geschichten warteten die Dias darauf, ans Licht der Öffentlichkeit zu kommen: bis auf wenige Ausnahmen sind diese noch nie veröffentlicht worden.

Ausstellung vom 4. Februar bis 1. April 2018.

Mannheimer Kunstverein