„Schichtungen“ im Port25 – Raum für Gegenwartskunst in Mannheim

Jutta Grell, Myriam Holme, Herbert A. Jung, Francisco Klinger Carvalho, Susanne Lyner

15. Juli bis 20. August 2017
Eröffnung: Freitag, 14. Juli 2017, 19 Uhr

Die Ausstellung verbindet fünf Künstler unterschiedlicher Generationen, die überwiegend aus der Region stammen und sich der künstlerischen Form über eine materialorientierte Vorgehensweise nähern, sei es im Medium der Malerei, der Collage oder in raumgreifenden Installationen. Als Material wird zuweilen auch der eigene Körper aufgefasst, der den Herstellungsprozess durch seinen Einsatz beim Spachteln, Reißen, Farbeauftragen, Farbewerfen oder auch nur durch Fingerabdrücke steuert. Ausgangspunkt der künstlerischen Praxen ist sowohl die Suche nach der Balance, als auch die experimentelle Erkundung der Wirksamkeit gegensätzlicher Kräfte. Die Relation von Struktur und Chaos, vom Davor und Dahinter, dem Innen und Außen sowie dem kalkulierten Zufall als bildbestimmendem Verfahren wird in den ausgestellten Werken visuell erfahrbar. Aus Prozessen des sich ähnlich Wiederholenden entsteht eine unerwartete Vielfalt, die fasziniert.

WEITERE TERMINE
Öffentliche Führung
Freitag, 28. Juli 2017, 17 Uhr
Eintritt frei, ohne Anmeldung

Sommeröffnungszeiten vom 01. Juni bis 30. September 2017:
Immer donnerstags von 12 bis 21 Uhr

Posted in Ausstellung, Mannheim and tagged , , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.