Esther Poppe und William Metin Martin im Labor der Opelvillen

© Esther Poppe & William Metin Martin

Die Opelvillen haben einen Neuzugang zu melden: vergangene Woche bezogen Esther Poppe und William Metin Martin das Labor der Opelvillen. Bis Mitte Dezember werden sie es als Gastatelier nutzen. Esther Poppe und William Metin Martin studieren Freie Bildende Kunst an der Kunsthochschule Mainz bei Andrea Büttner und Adrian Williams.

Das Labor wird für die Künstler in der Zeit vom 15. Oktober bis Mitte Dezember „ein Platz zum Schlafen, Filme gucken und Spazierengehen, ein Denk- und Pausenraum, ein haptisches Erlebnis, weg vom reinen Sehen, – und dann halt alles andere” sein.

| Information

 

metropolkultur logo

SUSANNA HERTRICH – Mannheimer Kunstverein

DIE ABHÄNGIGKEIT UNSERES WELTBILDES VON DER LÄNGE UNSERES MOMENTS — SUSANNA HERTRICH 28.10.2018 bis 13.1.2019

Das Kuratorenteam dieser Ausstellung, Hortense Pisano und Martin Stather, zeigt Arbeiten von Susanna Hertrich, deren interdisziplinäre Projekte an der Schnittstelle zwischen künstlerischer und naturwissenschaftlicher Forschung agieren. Hertrichs Arbeiten sind stets medienübergreifend angelegt. Ein Sujet wird häufig aus unterschiedlichen Blickwinkeln untersucht und dargestellt.

Ihre Objekte, Skulpturen, Fotografien, Filme und Videos, Zeichnungen und Illustrationen, die meist in mehrjährigen künstlerischen Forschungsprozessen entstanden sind, spielen mit der Idee einer kybernetischen Mensch- Maschine Verschmelzung und sind als Gratwanderung zwischen Wissenschaft und Narration zu verstehen.

 

| susannahertrich.com

metropolkultur logo