Kontrapunkte Speyer 2018

Speyer Kontrapunkte - Foto: Schindelbeck

Ab dem 15. April findet wieder die vom Pianisten Stephan Rahn organisierte und kuratierte Reihe mit Musik des 20. und 21. Jahrhunderts statt. Die Kontrapunkte geben auch 2018 einen Einblick in die Vielfältigkeit und Originalität der modernen zeitgenössischen Musik: von Anklängen aus dem Jazz bis zur klassischen Moderne.

Das Programm

Scriabin Code
Ein musikalischer Dialog in Farben
Konzert I, 15. April 2018, 18.00 Uhr, Historischer Ratssaal Speyer

Martin Albrecht, Klarinette & Electronics
Katharina Groß, Kontrabass
Daniel Prandl, Klavier
Dirik Schilgen, Schlagzeug
Asli Kilic, Klavier
Reinhard Geller, Visuals

Apparition – Henry Purcell | George Crumb | Peter Heeren
Konzert II, 22. April 2018, 18.00 Uhr, Historischer Ratssaal Speyer

Hiltrud Kuhlmann, Sopran
Kristian Nyquist, Cembalo
Christine Rahn, Klavier

Russische Klaviertrios
Alfred Schnittke | Dimitri Schostakowitsch
Konzert III, 06. Mai 2018, 18.00 Uhr, Historischer Ratssaal Speyer

Sebastian Schmidt, Violine
Gustav Rivinius, Violoncello
Guido Heinke, Klavier

Different Trains
Steve Reich | Samuel Barber| George Crumb
Konzert IV, 13. Mai 2018, 18.00 Uhr Historischer Ratssaal Speyer

Sonar Quartett
Susanne Zapf, Violine
Wojciech Garbowski, Violine
Nikolaus Schlierf, Viola
Cosima Gerhardt, Violoncello

| Kontrapunkte Speyer Informationen und detailliertes Programm

 

Odyssey 2017 – Holzskulpturen von Robert Koenig in Speyer

Foto: Odyssey 2017 - Holzskulpturen von Robert Koenig in Speyer

Die Installation ODYSSEY des britischen Bildhauers Robert Koenig ist von 19. Mai bis 6. August 2017 in Speyer zu Gast. 45 Figuren aus Holz werden an fünf Standorten Teil des Speyerer Stadtbildes. Sie sind 2,50 Meter groß, haben individuelle Gesichtsausdrücke, aber alle die gleiche Körperhaltung. Die Figuren stellen Erniedrigte dar, deren Würde durch die skulpturale Übergröße symbolisch erhöht wird. Sie erinnern an Flucht, Vertreibung, Heimatlosigkeit und Entwurzelung – der Künstler selbst nennt sie „Wächter der Erinnerung“.

Rund um die Ausstellung gibt es ein Rahmenprogramm, das detailliert auf der Website der Stadt Speyer beschrieben ist.

| Robert Koenig: Odyssey 2017 in Speyer

| Fotos / Bilder der Installation Odyssey 2017 von Frank Schindelbeck

Speyer: Ausstellung Richard Löwenherz ab September 2017

Löwenherz wird Landesausstellung

Richard Löwenherz Ausstellungsplakat SpeyerDie kulturgeschichtliche Großausstellung „Richard Löwenherz. König – Ritter – Gefangener“, die das Historische Museum der Pfalz Speyer im September 2017 eröffnen wird, trägt den Ehrentitel einer „Landesausstellung Rheinland-Pfalz“. Dies erklärte nun das rheinland-pfälzische Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

Richard Löwenherz, der als englischer König von 1189 bis 1199 regierte, wurde im Jahr 1193 von Kaiser Heinrich VI. auf der Reichsburg Trifels inhaftiert. Während seiner 15 Monate dauernden Gefangenschaft hielt sich Richard vorrangig zwischen Speyer, Mainz und Worms auf. Das Weihnachtsfest 1193 feierte der englische König im Dom zu Speyer. Diese starken regionalgeschichtlichen Verbindungen bieten dem Historischen Museum der Pfalz den Anlass, die erste große kulturgeschichtliche Ausstellung auf europäischem Festland zu dem berühmten König auszurichten, der vielen auch aus den Robin Hood-Erzählungen bekannt ist.

Die Ausstellung vereint einmalige mittelalterliche Preziosen aus ganz Europa in Speyer, darunter eine frühe Ausgabe der Magna Carta, die von Richards Bruder Johann Ohneland erlassen wurde, das vergoldete und mit Edelsteinen besetzte Kreuz Heinrichs des Löwen, einen historischen Abguss der Grabplatte Richard Löwenherz aus Fontevraud oder prachtvolle Werke der Buchmalerei, wie den sogenannten „Kopenhagen-Psalter“, der zur Erziehung junger Adliger an einem europäischen Fürstenhof angefertigt wurde.

| www.loewenherz-ausstellung.de