SUSANNA HERTRICH – Mannheimer Kunstverein

DIE ABHÄNGIGKEIT UNSERES WELTBILDES VON DER LÄNGE UNSERES MOMENTS — SUSANNA HERTRICH 28.10.2018 bis 13.1.2019

Das Kuratorenteam dieser Ausstellung, Hortense Pisano und Martin Stather, zeigt Arbeiten von Susanna Hertrich, deren interdisziplinäre Projekte an der Schnittstelle zwischen künstlerischer und naturwissenschaftlicher Forschung agieren. Hertrichs Arbeiten sind stets medienübergreifend angelegt. Ein Sujet wird häufig aus unterschiedlichen Blickwinkeln untersucht und dargestellt.

Ihre Objekte, Skulpturen, Fotografien, Filme und Videos, Zeichnungen und Illustrationen, die meist in mehrjährigen künstlerischen Forschungsprozessen entstanden sind, spielen mit der Idee einer kybernetischen Mensch- Maschine Verschmelzung und sind als Gratwanderung zwischen Wissenschaft und Narration zu verstehen.

 

| susannahertrich.com

metropolkultur logo

Sammlung Prinzhorn – Ausstellung: Extraordinaire!

Unbekannte Werke aus psychiatrischen Einrichtungen in der Schweiz um 1900 zeit die Sammlung Prinzhorn in Heidelberg vom 11. Oktober 2018 bis zum 20. Januar 2019.

Das künstlerische Schaffen von Anstaltsinsassen um 1900 stößt zunehmend auf öffentliches Interesse, dabei ist bis heute nur ein kleiner Teil der damals entstandenen Werke gesichtet. In einem beispielhaften Projekt der Zürcher Hochschule der Künste wurden von 2006 bis 2014, gefördert durch den Schweizer Nationalfonds, die Sammlungen und Krankenakten von 18 kantonalen Anstalten aus der Zeit um 1900 nach Patientenwerken durchsucht. Eine Wanderausstellung zeigt nun eine Auswahl der neu entdeckten Werke und gibt Einblick in weitere Facetten eines ungewöhnlichen Kunstschaffens.

Die Patienten und Patientinnen schufen ihre Werke mit Hingabe und mit großer technischer sowie künstlerischer Kompetenz. Sie verstanden sie als Beitrag zum öffentlichen Leben, als Erfindung oder Ausdruck ihrer Gedanken, als Kritik an der Anstalt oder Bereicherung im eintönigen Alltag. Ihre Kunst ist von Aushandlungen darüber geprägt, was als „nicht normal“ galt und von ihrem Ausschluss aus der Öffentlichkeit.

Die Ausstellung ist anschließend vom 9. Februar bis 19. Mai 2019 im Kunstmuseum Thun und vom 8. Juni bis 18. August 2019 im LENTOS Kunstmuseum in Linz zu sehen. Es erscheint ein Katalog in Deutsch und Englisch.

| Sammlung Prinzhorn

metropolkultur logo

Henning Wagenbreth beim Kunstverein Rüsselsheim im Rahmen der ILLUST_RATIO 7

Henning Wagenbreth gilt als einer der interessantesten zeitgenössischen Illustratoren. Seine Arbeiten sind bunt, schrill, unkonventionell und enthalten viel Sinn für grafische Details und inhaltlichen Hintersinn. Seine charakteristische Bildauffassung macht seine Illustrationen unverwechselbar. Er entwirft eigene Schriften, versteht manuelle und industrielle Drucktechniken als wichtigen Teil seiner gestalterischen Arbeit, illustriert und gestaltet Bücher, Plakate, Zeitungen, Magazine und Cover für Platten – in Größen zwischen Briefmarken und Riesenpostern

Er unternimmt experimentelle Ausflüge in den Animationsfilm, das Theater und die Musik. Seit 1994 arbeitet er als Professor der Illustrationsklasse an der Universität der Künste Berlin. Außerdem ist er Gründer des Ministeriums für Illustration in Berlin und betreut diesen Projekt- und Ausstellungsraum kuratorisch.

Ausstellung: 7.10. bis 11.11.2018
Di. – Fr. 9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
​​​​​​​Sa.+So. 10 bis 17 Uhr

Ort: Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim
(Festung Rüsselsheim)
Hauptmann-Scheuermann-Weg 4, 65428 Rüsselsheim

Der Eintritt ist frei

 

„illust_ratio“ ist eine Kunstreihe von Kultur123 Stadt Rüsselsheim und dem Kunstverein Rüsselsheim mit internationaler Ausrichtung. Sie bietet kontinuierlich Ausstellungen zum Thema Illustration und Kunst an, betreibt den Aufbau einer Sammlung zeitgenössischer Illustratorenkunst mit lokalem Bezug, führt Workshops durch und organisiert Vorträge und Podiumsgespräche über die Schnittstellen von Illustration, Kunst, Karikatur und Comic. Dabei wird der künstlerische Prozess über Kataloge und die Motivkartensammlung illust_ratio magic box“ dokumentiert und der Öffentlichkeit nachhaltig zugänglich gemacht. Die illust_ratio“ macht es sich auch zur Aufgabe, den künstlerischen Nachwuchs einzubeziehen und zu fördern.

 

| Kunstverein Rüsselsheim

metropolkultur logo