Ditzners Carte Blanche bei Enjoy Jazz 2018

Ditzners Carte Blanche - Live At Enjoy Jazz 2017Der Ludwigshafener Schlagzeuger Erwin Ditzner spielt am 1. November 2018 sein mittlerweile zur Institution gewordenes „Carte Blanche” Konzert beim Enjoy Jazz Festival. „Carte Blanche” bedeutet: alljährlich darf sich Ditzner einen oder zwei Musiker aussuchen, mit denen er in der Regel erstmals zusammentrifft und gemeinsam mit dem Bassisten Sebastian Gramss ein frei improvisiertes Konzert gibt.

Zwei dieser Konzerte erschienen bzw. erscheinen bei Frank Schindelbecks Jazzlabel fixcel records. Das Zusammentreffen mit Marilyn Crispell kam als CD unter dem Titel „Free Flight“ heraus. Pünktlich zur 2018er Version von Ditzners Carte Blanche mit Tobias Delius (sx), Christopher Dell (vib) und Sebastian Gramss (b) liegt auf Vinyl „Ditzners Carte Blanche – Live at Enjoy Jazz Festival 2017” vor – mit Aki Takase am Piano, Silke Eberhard am Saxophon, Sebastian Gramss am Bass und natürlich Erwin Ditzner an den Drums. Offizielles Releasedatum der LP ist der 15. Dezember 2018.

| fixcel records

 

metropolkultur logo

Jazzfotografie Frank Schindelbeck – The Look of Jazz, Ausstellung 23.9.-31.12.2018

Jazzfotografie Frank Schindelbeck

Von 23. September bis 31.12.2018 ist im Theater Rüsselsheim Jazzfotografie von Frank Schindelbeck unter dem  Titel „The Look of Jazz“ zu sehen. In der vom Kunstverein Rüsselsheim ausgerichteten Ausstellung wird eine Auswahl seiner Schwarz-Weiß-Aufnahmen aus dem Jazz-Bereich der vergangenen Jahre gezeigt. Die Aufnahmen entstanden bei unzähligen Livekonzerten und bei Festivals der vergangenen Jahre. Darüber hinaus sind in der Ausstellung Musikportraits gezeigt, die abseits der Bühnen entstanden sind.

„Die Jazzfotografie von Frank Schindelbeck steht für eine Visualisierung der Emotionen des Jazz, nimmt den Rhythmus auf und zeigt die Musiker in ihrer Lebendigkeit und Kommunikation, zeigt ihre Freude an der Musik und vermittelt die Poesie des Momentes.“ (aus der Ankündigung der Ausstellung)

Die Fotoausstellung ist zusätzlich eingebettet in das Programm der Jazzfabrik Rüsselsheim und Kultur 123 Stadt Rüsselsheim. Die Ausstellungsfläche des Kunstvereins Rüsselsheim befindet sich im Theater Rüsselsheim zu dessen Öffnungszeiten. Die Bilder sind während der Öffnungszeiten des Theaters und zu den Sonderveranstaltungen zu sehen.

 

Erwin Ditzner - Photo Schindelbeck Jazzfotografie

Erwin Ditzner


Zwei weitere Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung

Am 13. Dezember spielt im Ausstellungsbereich die Band Slowfox. Slowfox ist ein hochgepriesenes Trio mit Sebastian Gramss am Kontrabass, dem Altsaxophonisten Hayden Chisholm und Philip Zoubek am Flügel. Am 6. Dezember gibt es eine Gesprächsrunde in der Ausstellung, mit Wolfram Knauer (Jazzinstitut Darmstadt), Erwin Ditzner (Schlagzeuger aus Ludwigshafen), Frank Schindelbeck und Stephan Dudek (Jazzfabrik Rüsselsheim).  Das Thema lautet „Die Jazz-Szene. Wo fängt sie an? Wo hört sie auf?“

Mehr zur Ausstellung und eine Fotogalerie der Vernissage gibt es im Artikel auf den Jazzpages.

| Kunstverein Rüsselsheim
| Jazzfabrik Rüsselsheim
| Kultur123 Stadt Rüsselsheim
| Schindelbeck Jazzfotografie
| Schindelbeck Jazzfotografie auf den Jazzpages

metropolkultur logo

Neue Facebook-Gruppe zum Jazz in Rüsselsheim #ruesselsheimjazz

Die Jazz-Stadt Rüsselsheim noch sichtbarer bei facebook zu machen, das soll die Facebook-Gruppe  #rüsselsheimjazz erreichen. Stephan A. Dudek, der Kurator der Großen Reihe der Jazz-Fabrik Rüsselsheim, hat sie gegründet – mit dem Ziel: „Nachrichten über den Jazz in Rüsselsheim und über den Jazz aus Rüsselsheim“ zu verbreiten, mit aktuellen Informationen zur Szene und allen Konzertterminen. Mehr dazu auf den Jazzpages. Direkt zur Gruppe geht es hier.

metropolkultur logo